Berry Linux’s Boot Optionen

Sie können Optionen auf dem ersten Boot-Bildschirms angeben.

cdrom(0,79-)Berry Linux bootet von einer CD-ROM. Wenn es von der Festplatte bootet, müssen Sie diese Option nicht verwenden. (Standard)
boot=cdromBerry Linux bootet von einer CD-ROM. Wenn es von der Festplatte bootet, müssen Sie diese Option nicht verwenden. (Standard)
berry_dir=/BERRY/BERRYBerry Linux sucht für die System-Datei von BERRY einen speziellen Pfad.
berry_home=/BERRY/berry.img, overlay=/BERRY/berry.img, overlay=ramBerry Linux sucht für das Image und die Datenspeicherung von BERRY in dem angegebenen Pfad.
from=hda1, discs/disc0/part1Berry Linux bootet von diesem angegebenen Gerät.
noxsetupBerry Linux verwendet keine automatische Erkennung für X
nodhcpnicht DHCP verwenden.
ime=cannaVerwendet Canna statt WHIZ. (Nur wenn die Canna-Version installiert ist.)
ime=freewnnVerwendet FreeWnn statt WHIZ. (Nur wenn die FreeWnn Version installiert ist.)
lang=de,be,bg,ch,cn,cs,czausgewählte Default Sprache(ex lang=uk)
lang=dk,da,es,fi,fr,he,ilausgewählte Default Sprache (ex lang=uk)
lang=it,nl,pl,ru,sk,tr,tw,uk,ja,usausgewählte Default Sprache (Ex lang = uks)
desktop=kde,rasp,fluxbox,wmakerAngegebener WindowManager anstelle vom KDE. (Wmaker geht nicht)
screen=1024×480Angegebene Bildschirmauflösung für X.
xvrefresh=60Verwendung von 60 Hz vertikale Bildwiederholfrequenz für X (in Entwicklung)
xmodule=ati,fbdev,i810,mga,nvAngegebenes XFree4-Modul. (In Entwicklung)
xmodule=radeon,wild,s3,SVGA,trident,vesaAngegebenes XFree4-Modul. (In Entwicklung)
myconfRun „berry.sh“, persönliche Einstellungen, von einer Diskette
myconf=/dev/hda1Run „berry.sh“ von einer Partition
myconf=scanVersuchen Sie „berry.sh“ automatisch zu finden
home=/dev/hda1/berry.imgMount loopback Datei in /home/berry.. (In Entwicklung)
home=scanberry homedir automatisch zu finden. (In Entwicklung)
noapicKein Einsatz der APIC.
noagpKeine Verwenden der AGP.
noapmKein Nutzung der APM. (Nur Kernel-2.4)
noaudioKeine Suche des Audiogerät.
noddcUnter-Entwicklung
nofirewireKeine Nutzung von Firewire.
nopcmciaKeine Nutzung PCMCIA.
noraidKeine Einsatz des RAID-System.
noscsiKeine Nutzung von SCSI-Gerät.
NOSWAPKeine Nutzung von SWAP.
nousbKeine Nutzung von USB.
nodmaKeine Nutzung von DMA.
pci=irqmask=0x0e98Für Notebooks wenn die PS/2 Maus nicht funktioniert.
pci=biosWorkaround wegen schlechter PCI-Controller.
ide2=0×180 nopcmciaBoot von PCMCIA-CD. (Transmeta Notebooks)
mem=128MAngabe der Speichergröße in MByte
noejectkein auswerfen der CD nach Stillstand. (In Entwicklung)
nopromptNICHT aufgefordert, die CD zu entfernen.
vga=normalNo-Framebuffer-Modus.
wheelmouseaktivieren des IMPS/2 Protokoll für wheelmice. (In Entwicklung)
nowheelmouseEinfaches PS/2 Protokoll für PS/2-Maus. (In Entwicklung)
fb1280x1024Verwenden Sie ein feste Framebuffer-Image. (In Entwicklung)
keyboard=us,jaVerwenden Sie unterschiedliche Tastatur. (Text)
xkeyboard=us,jaVerwenden Sie unterschiedliche Tastatureinstellungen. (X)
utcVerwenden von Universal Coordinated Time, UTC.
gmtVerwenden Universal Coordinated Time, UTC.
expertInteraktives Setup für Experten. (In Entwicklung)
host=hostnameÄndern Sie den Hostnamen.
ip=192.168.1.100Eingeben von statischen IP.
usb2Verwenden ehci-hcd.
setxmode(0.84-)Berry Linux setzt MODE auf xorg.conf.
toramBerry Linux kopiert das ganze System in einem Ram Disk beim Booten.